Gesundheissystem: zu Tode gespart

http://diepresse.com/home/alpbach/4805127/Zu-Tode-gespart_Griechenlands-Gesundheitssystem

„Wir sind eine Widerstandsgruppe. Wir sind eine Notfallstruktur“, sagt er. Man sei keine Hilfsorganisation, kein Ersatz für das Gesundheitssystem. „Es ist so, als würde ich als Arzt auf der Straße einem Menschen Erste Hilfe leisten. Nichts anderes würde mich interessieren“, sagt Vichas. Das meint er wörtlich: MKI hat keinerlei Rechtsform angenommen, nicht einmal als Verein. Es liegen keine Bewilligungen für Gebäude und Praxis vor, gar nichts. Nur die etwa 100 Ärzte, die Apotheker und andere Helfer haben selbstverständlich ihre persönlichen Qualifikationen vorzuweisen.(…)

Advertisements

Spaltung der Gesellschaft

http://www.querschuesse.de/griechenland-1715-bei-den-realen-arbeitnehmerentgelten-zum-vorjahresquartal/

 

Laut FTD warnte der Chef der griechischen Steuerfahndungsbehörde SDOE, Nikos Lekkas, vor einer sozialen Explosion, wenn es nicht gelingt, die Spaltung der Gesellschaft in “unberührbare Eliten und Bürger, die geschröpft werden” zu überwinden. Die Steuerflucht in Griechenland soll seinen Angaben zufolge 12 bis 15% des Bruttosozialprodukts bzw. 40 bis 45 Mrd. Euro pro Jahr betragen. Die gestern veröffentlichten detaillierten Daten zur Volkswirtschaftlichen Gesamtrechnung (VGR) des griechischen Statistikamtes ELSTAT für Q1 2012 unterstützen indirekt diese Sicht, denn sie sind Zeugnis einer völlig pervertierten Art von vermeintlicher Krisenbereinigung, ausschließlich zu Lasten der breiten Masseneinkommen.

 

Die Entwicklung der realen Summe aller Arbeitnehmerentgelte im Vergleich zum Vorjahresquartal seit Q1 2001 bis Q1 2012 im Chart. In Q1 2012 ging es zum achten Mal in Folge zweistellig abwärts, diesmal um eine neue Rekordrate von -17,15% zum Vorjahresquartal. Zum Hoch aus Q1 2010 sank die Summe aller realen Arbeitnehmerentgelte um beispiellose -31,05% auf schlappe 13,013 Mrd. Euro (preisbereinigt um den griechischen Verbraucherpreisindex, CPI 2009=100).

Selbst die nominale Summe aller Arbeitnehmerentgelte sank um -15,5% zum Vorjahresquartal, auf 14,140 Mrd. Euro! Nominal dürfte geschätzt die Summe aller Arbeitnehmerentgelte für das Gesamtjahr 2012 unter 65 Mrd. Euro liegen. Es ist naheliegend, dass an der Masse der Arbeitnehmer kaum die Dimension von potentiell bis zu 45 Mrd. Euro an Steuerflucht festzumachen ist.

Die Arbeitnehmerentgelte sind die Gesamtbruttosumme aller Löhne und Gehälter der Arbeitnehmer, Angestellten, Beamten, inkl. aller in einem Arbeits- oder Dienstverhältnis stehenden, inklusive der Sozialbeiträge der Arbeitgeber. (…)